Telekom drosselt Ihre Leitungen

Die Telekom hat offiziell bestätigt, dass ihre Leistungsbeschreibung ab dem 02.05.2013 eine Transfervolumen abhängige Bandbreitendrosselung beinhaltet.



Vorerst soll die Drosselung jedoch nicht aktiv eingeführt werden. Laut Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing bei der Telekom Deutschland, soll die Drosselung von der "Verkehrsentwicklung des Internets" abhängig sein und technisch nicht vor 2016 umgesetzt werden.

 

Im Detail wird sich die Drosselung wie folgt auswirken:

  • Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s (ADSL2+) werden ab 75 GByte Transfervolumen gedrosselt
  • Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s (VDSL) werden ab 200 GByte Transfervolumen gedrosselt
  • Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s (Glasfaseranschluss oder VDSL-Vectoring) werden ab 300 GByte Transfervolumen gedrosselt
  • Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 200 Mbit/s (Glasfaseranschluss) werden ab 400 GByte Transfervolumen gedrosselt

Alle Anschlüsse werden dann auf eine Downloadgeschwindigkeit von 384 kBit/s herabgesetzt, was die Nutzung vieler Dienste beeinträchtigt.

 

Begründet wird diese Aktion mit steigendem Datenvolumen. Der Ausbau von Glasfaser-Hausanschlüssen kostete 80 Millionen Euro wodurch jedoch das Transfervolumen im Backbone beträchtlich stiege.

Telefonischer Kontakt CTM-COM GmbH

Kontakt

06154 5760 5100

Fernwartung mit TeamViewer

Mi

05

Sep

2018

Achtung Trojaner!

Erpressungstrojaner "Gandcrab" verbreitet sich über gefälschte Bewerbungsmails...

mehr lesen

Di

04

Sep

2018

Neues von der Ifa 2018

Nächstes großes Update für Win10 im Oktober!

mehr lesen

Di

31

Jul

2018

Zeit sparen, Fernwartung

Unser ITK Techniker-Team hilft Ihnen gerne auch per Fernsupport...

mehr lesen
Cloud Accelerate Partner Logo

AGB's der CTM-COM GmbH