Neue TERRA Server für Virtualisierung

TERRA SERVER 7000 G2 Serie liefert bis zu 70% mehr Performance und bis zu 36% bessere Energieeffizienz

Die TERRA SERVER 7000 G2 Serie unterstützt bis zu 36 CPU-Kerne und bis zu 3 TB Arbeitsspeicher pro Server. Sie liefert – verglichen mit früheren Servergenerationen – bis zu 70% mehr Performance und bis zu 36% bessere Energieeffizienz.

Diese Serie eignet sich hervorragend für den Einsatz im Virtualisierungsumfeld mit VMware, Microsoft Hyper-V und anderen Technologien. Genauso gut können sie auch als Universalserver eingesetzt werden, wenn hochperformante Systeme gefordert sind.
Die standardmäßige Ausstattung der TERRA SERVER 7000 G2 Serie mit redundanten Netzteilen und Lüftern schützt Sie vor ungeplanten Serverausfällen. Das integrierte Remote Management Modul ermöglicht die einfache Verwaltung des Servers über Standorte hinweg.

Highlights

  • Bis zu zwei Intel Xeon CPUs der E5-2600 v3 Serie (bis zu 36 Kerne pro Server)
  • Bis zu 3 TB RAM
  • Bis zu 24x 2.5"-Festplatten oder 8x 3.5"-Festplatten
  • Unterstützt SAS-Festplatten oder SSDs
  • 2x 1 Gb Ethernet-Schnittstellen, die die Intel Virtualisierungstechnologie unterstützen
  • Optionale Unterstützung von 10 Gb-Ethernet
  • Optionale Unterstützung von Fibre-Channel
  • Redundante Netzteile (80+ Platinum)
  • Redundante Lüfter
  • Integriertes Remote Management Modul
  • Verschiedene Bauformen (1HE, 2HE, Tower/umrüstbar als 4HE)
  • TERRA SERVER Easy Deployment
  • TERRA 24/7 Premium Service verfügbar
Telefonischer Kontakt CTM-COM GmbH

Kontakt

06154 5760 5100

Fernwartung mit TeamViewer

Mo

16

Apr

2018

Windows 7 läuft aus...

Windows 7, Windows Server 2008 R2, Windows SBS 2011 laufen bald aus!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Mär

2018

"Ransomware" Die große Gefahr für Ihr Unternehmen

Ransomware infiziert Ihren PC und Server, verschlüsselt diesen und verlangt dann Lösegeld für das Entschlüsseln. So schützen Sie sich...

mehr lesen

Di

02

Jan

2018

Telekom IP Umstellung: Warum & Was tun?

Die Telekom macht Ernst. Bis spätestens Ende 2018 sollen alle ISDN- oder analogen Anschlüsse auf VoIP umgestellt werden. Wer das nicht möchte, dem wird der komplette Anschluss gekündigt.

mehr lesen 0 Kommentare
Cloud Accelerate Partner Logo

AGB's der CTM-COM GmbH