Virtualisierung von Servern

Es muss nicht immer Hardware sein!

Je nach Anwendungsfall kann es sinnvoll sein, mehrere Server nicht als Hardware aufzustellen, sondern zu virtualisieren. Sie haben dann zum Beispiel nur eine leistungsstarke Maschine als Hardware, auf der eine spezielle Software zur Virtualisierung (Hyper-V, XEN, VMWare) eingerichtet ist. Darin können mehrere virtualisierte Server (Windows oder andere) in verschiedenen Rollen laufen.

Virtualisierung · Prinzip-Abbildung
Virtualisierung · Prinzip-Abbildung

Aus Sicht des Anwenders

Für den Anwender im Netzwerk, der die bereitgestellten Dienste wie RDS, Datenbanken, Druck, EMail oder Speichermöglichkeiten nutzt, besteht kein Unterschied zum klassischen Hardware-Server.

 

Aus Sicht des Administrators

Es gibt Unterschiede zu den klassischen Systemen (jede Server-Rolle auf eigenständiger Hardware). Einige vorteilhafte Veränderungen beschreiben wir Ihnen hier:

 

Vorteile

  • Weniger Hardware = weniger Stromverbrauch
  • Niedrigere Anschaffungs- u. Wartungskosten
  • Virtuelle Systeme von Hardware weitgehend unabhängig
  • Leichtes kopieren oder verschieben auf andere Rechner
  • Vereinfachte Wartung aufgrund einheitlicher Hardware
  • Geringerer Aufwand bei der Administration
  • Ggf. weniger Wartungspersonal nötig
  • Schnelles Booten/Rebooten der virtuellen Server
  • Schnelle Wiederherstellung (Backup & Restore)

 

Sprechen Sie mit uns  Wir erarbeiten eine Lösung für Ihren Anwendungsfall.

Telefonischer Kontakt CTM-COM GmbH

Kontakt

06154 5760 5100

Fernwartung mit TeamViewer

Mo

16

Apr

2018

Windows 7 läuft aus...

Windows 7, Windows Server 2008 R2, Windows SBS 2011 laufen bald aus!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Mär

2018

"Ransomware" Die große Gefahr für Ihr Unternehmen

Ransomware infiziert Ihren PC und Server, verschlüsselt diesen und verlangt dann Lösegeld für das Entschlüsseln. So schützen Sie sich...

mehr lesen

Di

02

Jan

2018

Telekom IP Umstellung: Warum & Was tun?

Die Telekom macht Ernst. Bis spätestens Ende 2018 sollen alle ISDN- oder analogen Anschlüsse auf VoIP umgestellt werden. Wer das nicht möchte, dem wird der komplette Anschluss gekündigt.

mehr lesen 0 Kommentare
Cloud Accelerate Partner Logo

AGB's der CTM-COM GmbH